Sonntag, 28. Mai 2017

Neuer Stoff (Modal Anicara) - neuer Schnitt (Timpe Tee)

Aus dem wunderbaren Modal (Ein Traum von einem Stoff aus Buchenholz!) von lillestoff hat meine Mama ein Shirt bekommen.
Sie hat ein Lieblings-Shirt, und genau den Schnitt sollte auch das neue Shirt aus dem Modal Anicara haben.
 Schnitte von einem bestehenden Shirt abzeichnen - und das auch noch mit Armkugel! - das ist nicht meins. Das heißt, es würde wahrscheinlich schon irgendwie klappen, aber getreu nach dem Spruch:
"Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke!"
wollte ich ein fertiges Schnittmuster.
Es ist ja nicht so, dass ich nicht schon tausend (jedenfalls fast) Schnittmuster besitze. Aber beim Vergleich mit dem Lieblingsshirt hatten alle das selbe NoGo: eine zu eng sitzende Achsel, mit zu engem Ärmel.
 Ich habe zwar schon Ärmel verbreitert (hier gut beschrieben), denn die Else (gerne genäht!!!) ist für meine Bedürfnisse viel zu eng an den Ärmeln.
Aber hier schien mir, das Timpe Tee von schneidernmeistern könnte passen.
Und tatsächlich: es ist fast das Original - ich hab es nur ein wenig tailliert, im Bruch einen Zentimeter weggenommen und am Saum ohne NZ zugeschnitten. 
Jetzt wird in Massen produziert!
Das zweite ist auch fertig und hat schon ein paar Runden in der Waschmaschine gedreht! Es ist für mich. Dazu bald mehr!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen